GET IN TOUCH

We'd love to hear from you

Resilience is more than a technology, it´s a way of life
Andreas Herz
                                                                                

© 2016 by HERZResilienz®

November 19, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge
Empfohlene Einträge

Schwellbrand in der Seele . Burnout rechtzeitig erkennen

November 4, 2017

Wenn die Arbeit zu viel wird. 

Das Burn-out - das Ausbrennen im Beruf- kommt oft schleichend. Früherkennung und kompetente Hilfe sind dann unumgänglich. Arbeit gibt uns ein Gefühl der Zufriedenheit. Wir sind engagiert und kompetent, geben täglich unser Bestes und sind immer einsatzbereit. Doch oft kann es passieren, dass aus punktuellen Belastungen ein gefährlicher Dauerzustand wird, der die Seele krank macht. Dabei wird ein Teufelskreis losgetreten: Das nahende Burn-out raubt einem die Kraft, man macht Fehler, was wiederum zusätzliche Arbeit und neuen Stress mit sich bringt. Um einen Weg aus dieser Krise zu

finden braucht es meistens professionelle Begleitung. Frühes Erkennen der Symptome und effektive Prävention sind dadurch möglich - und der Weg zurück in ein gesundes Arbeitsleben garantiert.

 

Ausgebrannt in immer mehr Berufen.

Immer mehr Menschen aus verschiedensten Berufen sind von Burn-out betroffen. Am meisten verbreitet ist das seelische Ausbrennen bei Personen, die mit anderen Menschen, ihren

Sorgen und Wünschen zu tun haben: Sozialarbeiter, Pflegepersonal, aber auch Lehrer, Polizisten und Manager. Die Burn-out-Fallen lauern aber längst nicht mehr nur in den "klassischen", für Burn-out anfälligen Berufen - jeder und jede kann davon betroffen sein. Das Burn-out macht keinen Unterschied zwischen den Tätigkeiten. Wichtig ist das eigene Erleben: Wer das Ausbrennen nahen spürt, muss auf die Signale von Körper und Seele hören. Hilfe durch kompetente Beratung sollte jetzt angenommen werden, denn sobald das drohende Problem erkannt ist, steht effektive Prävention auf dem Programm. Es ist keine Schande, in Zeiten einer Krise um Hilfe zu bitten: Denn neben der Förderung und 

Entwicklung der Resilienz,Hilfe zu bitten: Denn neben der Förderung und Entwicklung der Resilienz,

ist es die wesentlichste Aufgabe eines Beraters/ einer Beraterin, Menschen in Notsituationen kompetent zu beraten und ernste, krank machende Situationen rechtzeitig zu entschärfen. "Sie sollten jedoch darauf achten, dass es sich auch wirklich um Experten handelt die sie zu Rate ziehen.

Zu viele selbsternannten Profis ohne jegliche Ausbildung in diesem Bereich sind mittlerweile auf diesem Gebiet tätig. 

 

Frühzeichen erkennen.

 

Das Burn-out kommt schleichend. Die meisten Betroffenen erkennen die ersten Anzeichen zu spät. Intensiven Einsatz leisten, alle Herausforderungen annehmen, private Beziehungen hintanreihen - all diese Dinge werden im Arbeitsleben nicht unbedingt als negativ erlebt und beurteilt. Erst wenn die ersten "richtigen" Burn-out-Symptome erlebt werden, schlagen die Betroffenen Alarm: Erschöpft vom Urlaub zurück, nie abschalten können, unregelmäßig essen, Schlafstörungen, Überforderung -wenn diese Dinge zum Alltag werden, ist der Gang zu einem Experten der richtige Schritt. Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Ansätzen, die oft nicht einmal der Symptome Herr zu werden vermögen, erfasst das Konzept der Resilienz 3.0 mit den Bereichen körperliche Resilienz, soziale Resilienz und mentale Resilienz den Menschen in seiner Ganzheit. »Der Trend, gehe dabei eindeutig zu einem vorausschauenden Ressourcen-Management. Das bedeutet: nicht zu warten, bis der Tank leer bzw.

die Gesundheit angegriffen ist, sondern bereits präventiv professionelle Beratung und Begleitung in Anspruch zu nehmen. So lassen sich Krisen vermeiden und Probleme lösen, bevor sie unser Wohlbefinden beeinträchtigen. Denn mit dem ersten Schritt, hin zu einer professionellen Begleitung, setzte ich den ersten Schritt zu einem neuen selbstbestimmten Leben.«

 

Please reload

Folgen Sie uns!

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square